ÖDP fordert anderes Wirtschaften

Die Bundesregierung beschließt Steuerfreiheit bei Bonuszahlungen für Beschäftigte, die in der Corona-Krise Besonderes leisten. Finanzminister Scholz fordert außerdem, dass man für diese Berufsgruppen nach der Krise die Wertschätzung aufrecht erhält.

Eine Wertschätzung für Menschen,die – nicht nur in der Corona-Krise – Großartiges für unsere Gesellschaft leisten, sollte sich nach Ansicht der ÖDP zu allererst in einer angemessenen Bezahlung auf Dauer niederschlagen.

Die ÖDP setzt sich seit langem für ein Wirtschaftssystem ein, das besonders Unternehmen und Beschäftigte stärkt, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Unter anderem sozialer Einsatz, Umweltschutz und ein fairer Umgang mit Produzenten, Mitarbeitern und Kunden sind in einem solchen System wichtiger als die Maximierung von Gewinnen. „Wir hoffen sehr, dass alle Parteien in und auch nach der Krise weiterhin konstruktiv zusammenarbeiten und den Mut zu zukunftsfähigen wirtschaftlichen Reformen haben.“ wünscht sich ÖDP-Ratsherr Franz Pohlmann. Auch wir Verbraucher können gemeinwohlorientierte Unternehmen durch unser Kaufverhalten in der Corona-Krise unterstützen. „Regionale Betriebe wirtschaften regelmäßig deutlich verantwortungsvoller, als große Online-Versandhändler“ ergänzt OB-Kandidat Michael Krapp. "Auch und gerade zu Cornazeiten zeigt sich, dass der Online-Handel mit seinen Retouren neben den ökologischen Auswirkungen noch mal zusätzliches Kontakt- und damit Gefahrenpotential birgt."


Die ÖDP Münster verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen